Wetter.net ...

Wetter.com ...

Regenprognose ...

Donnerwetter ...

Zur Website des TSV Germania Cadenberge e.V.
TSV Geversdorf Logo - Klick darauf führt zur Homepage ...
VfL Wingst Logo - Klick darauf führt zur Homepage ...
TSV Neuhaus/Oste Logo - Copyright: Rainer Horch - Klick vergrößert.

Copyright:
Andreas Protze

Samtgemeinde-Fußball
Hinrunde 2017/18

Tipp zu “Suche verfeinern”, d.h. weitersuchen in den Treffern:
a) Suchfeld leeren b) mit einem anderen Begriff weitersuchen

 

Fußball-Grafik Senioren-Bereich - Copyright: A.Protze

Willkommen auf cadenberge-online zur Fußballserie 2017/18 - Hinrunde. Wie bisher stehen die Teams aus der Samtgemeinde Am Dobrock im Mittelpunkt. Es werden nur Mannschaften geführt, die Spielberichte abgeben! Vereine aus der Umgebung können auf Wunsch auch aufgenommen werden, müssen sich aber auch mit Meldungen von Ergebnissen, Torschützen oder Berichten per E-Mail oder telefonisch unter 0 47 77 - 93 16 21 (Mo - Fr 14 - 18 Uhr) aktiv beteiligen. Spieler, Trainer, Betreuer, Offizielle oder Fans können Infos einliefern, auch die Gegner. Alle Beiträge werden so schnell wie möglich veröffentlicht, sofern sie sachlich und fair sind. Vielen Dank allen, die zum Informationsfluss beitragen!

TICKER-MELDUNGEN:

Zu den ersten Spieltagen 2017/18 ... 

Fußballticker auf cadenberge-online
+ + + Sonntag, 20.8.17: Erneut magere Ausbeute für die hiesigen Vereine - nur die zweiten Mannschaften konnten zum Teil überzeugen + + + 13.8.17: Schwarzer Sonntag für die Samtgemeindeteams aus Otterndorf (BzL), Wingst, Geversdorf (beide KL), Cadenberge (1.KK) und Neuhaus (3.KK) - alle kassierten vier Gegentore oder mehr + + + Donnerstag, 10.8.17, Fußball-Kreisliga Cuxhaven: Erfolgreicher Punktspielstart für den VfL Wingst in Lunestedt + + + DFB-Kreispokal Runde 2, Sonntag, 06.08.2017: Cadenberger Verlegenheitself geht in Bornberg zweistellig unter ... Wingster Pokalschlappe beim TSV Hollen (Fr. 04.08.17) - damit sind alle hiesigen Samtgemeindeteams bereits nach der 2. Runde draußen + + + Kreispokal Runde 1, Sonntag, 30.07.2017: Wingst und Cadenberge siegten, Geversdorf nach knapper Niederlage in Land Wursten ausgeschieden + + + Ergebnisse Herbert-Gluth-Fußballpokalturnier, Finale am Freitag, 28.7.17, Spiel um Platz 3: VfL Wingst - FC Neuenkirchen/Ihlienworth 0:7 - Sietländer dank überragendem Kapitän Steven Petri nicht zu stoppen ... Endspiel: FC Basbeck-Osten - TSV Hollen 5:2 - souveräner Sieg der Oste-Städter gegen ersatzgeschwächte Börde-Kicker + + + Mittwoch, 26.7.17: Neuenkirchen/Ihlienworth - Geversdorf 2:1 nach enger Partie ... überraschender 3:2-Sieg von Basbeck-Osten gegen Kreisligist Wingst + + + Dienstag, 25.07.2017: Hollen-Nord und Neuenkirchen trennen sich nach hart umkämpftem Spiel 4:4 ... Souveräner Wingster 4:0-Erfolg über müde Germanen + + + Montag, 24.07.17: Gerechtes 3:3-Unentschieden zwischen dem FC Basbeck-Osten und dem Veranstalterteam, TSV Germania Cadenberge ... TSV Hollen-Nord überrascht mit 2:0-Sieg gegen Pokalverteidiger TSV Geversdorf + + +

 

 1-Klick-Sprungmarken zu den Ligen 2017/18

Herren:

 

alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel

Frauen:

alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel

Aktuelle Links: RW Cuxhaven, Hallenmasters Cuxhaven, SC Hemmoor

 

alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel

 

alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel alle Ansetzungen des Spieltages in dieser Staffel

Frauenfußball-Links: Immenbeck, Ahlerstedt/Ottendorf, Werder Bremen, HSV

Kreisliga Cuxhaven

TSV Geversdorf Logo - Klick darauf führt zur Homepage ...(16.) TSV Geversdorf - (5.) TSV Düring 1:2 (0:2)
Sonntag, 20.08.2017, 15:00 Uhr, Sportplatz Ostehallenstraße, ca. 100 Zuschauer
Kreisliga-Schiedsrichter: Werner Brickwedel, FC Geestland, mit hervorragender, transparenter Spielleitung


Glücklicher Sieg der Gäste

(ap) Düring gelang bereits nach acht Minuten die Führung, als Michel Wolf Geversdorfs Christoph Gellert im Strafraum aussteigen ließ und dann in die untere linke Ecke zum 0:1 traf. Danach war es eine Partie auf Augenhöhe mit leichten spielerischen Vorteilen für die Düringer. Geversdorf ließ sich von der gegnerischen Führung aber nicht sonderlich beeindrucken und warf seine Kampfkraft in die Waagschale. Die Elf von der Oste besaß im ersten Durchgang auch ein paar Möglichkeiten, die aber noch nicht zwingend genug waren.

Stattdessen gelang dem Tabellenfünften ein weiterer Treffer nach einer flach auf den Sechzehner zurückgezogenen Ecke. Dort stand Marian Schlesinger und hob die Kugel hoch in den Fünfer. Torwart Rademacher konnte den Ball nicht genügend klären, der schließlich Steven Hustede vor die Füße prallte. Der brauchte zwar zwei Versuche zur Vollendung, doch sein Nachschuss fand zwischen Freund und Feind hindurch den Weg zum 0:2 in die Maschen (34.). Danach hatten die Düringer weitere Torgelegenheiten, desgleichen die Hausherren, z.B. durch Jens Von-Bargen, der nur 120 Sekunden später das Außennetz zittern ließ.

Nach dem Wechsel machten die Gastgeber viel Druck auf ihr Heimtor an der Straße. Sie spielten jetzt reihenweise Einschussmöglichkeiten heraus, fanden aber die Lücke nicht gegen die aufopferungsvoll verteidigenden Gäste. Nach vorne hin waren die gegnerischen Stürmer bei der Geversdorfer Abwehr in den zweiten 45 Minuten nahezu abgemeldet. Das erstaunte ein wenig, doch die heimische Elf fightete jetzt nach dem Motto: “Angriff ist die beste Verteidigung” um jeden Zentimeter Boden und fuhr damit zumindest optisch besser als zu Beginn.

Die Gäste beschränkten sich notgedrungen aufs Verteidigen, was sie ebenfalls recht gut beherrschten, und taten nur noch das Nötigste, um ihren Vorsprung über die Runden zu bringen. Sie hatten es dabei nicht sonderlich eilig, legten hin und wieder kleine Kunstpausen ein und die Uhr tickte unaufhörlich zu ihren Gunsten dem Ende entgegen.

Zuvor hatte allerdings Jens Von-Bargen den Wettkampf noch einmal spannend gemacht, als er aus rund acht Metern das Leder flach neben den linken Pfosten zum 1:2-Anschlusstreffer setzte (75.). Das gab den Hausherren weiteren Auftrieb, aber außer einem Kopfball an den rechten Pfosten von Lennard Gersonde, der bei den Hausherren eine starke Leistung zeigte, sprang nichts Spektakuläres mehr für die Ostekicker heraus. Am Ende standen sie erneut mit leeren Händen da, obwohl sie in der zweiten Hälfte klar die bessere Elf waren. Das verdiente Unentschieden blieb aus, weil Zentimeter oder auch ein wenig Glück zum Erfolg fehlten. Auf jeden Fall aber lässt sich auf die Leistung im zweiten Abschnitt aus Geversdorfer Sicht gut aufbauen.

Daher sollen nun die ersten Punkte beim nächsten Heimspiel gegen Stinstedt II (15.), das auch noch keine Bäume ausgerissen hat, eingefahren werden. Die Partie zwischen den momentanen Kellerkindern steigt am kommenden Sonntag, 27.08.2017 um 15:00 Uhr an der Oste.

Bilderleiste:

Bilderleiste zum Fußball-Kreisliga-Punktspiel: Geversdorf - Düring 1:2 am 20.08.2017 - Fotos & Copyright A.Protze, Klick auf die Vorschaubilder vergrößertMichel Wolf jubelt nach seinem Führungstreffer für DüringMarian Schlesinger (li.) gegen Alexander DöllingJens Von-Bargen (li.) versucht, Henrick Sparke abzuschütteln
Links: Torjubel von Dürings Michel Wolf (re.) nach seinem Treffer zum 1:0 für die Gäste

Mitte: Kopfballduell zwischen Dürings Marian Schlesinger (li.) und Alexander Dölling (re.), das der Geversdorfer gewann

Rechts: Routinier Jens Von-Bargen (li.) hatte einen schweren Stand gegen Gästeverteidiger Henrick Sparke (re.), der seinen Gegenspieler sehr eng deckte und des Öfteren die Butter vom Brot nahm; dennoch konnte der Düringer den Anschlusstreffer des besten Geversdorfer Angreifers an diesem Tag nicht verhindern

Fotos & Copyright A. Protze, Klick auf die Bilder vergrößert ... ein paar weitere Spielfotos folgen noch im Laufe der nächsten Tage ...

Videos:

Spielszenen 1. Halbzeit

Spielszenen 2. Halbzeit

Videoclip 1 zum Fußball-Kreisliga-Punktspiel: Geversdorf - Düring 1:2 am 20.08.2017 - Copyright A.Protze, Klick auf das Standbild startet die Übertragung ...

Videoclip 2 zum Fußball-Kreisliga-Punktspiel: Geversdorf - Düring 1:2 am 20.08.2017 - Copyright A.Protze, Klick auf das Standbild startet die Übertragung ...

Links: In der 34. Minute erhöhten die Gäste auf 2:0 durch Steven Hustede (nicht auf dem Standbild zu sehen)

Rechts: Jens Von-Bargen (re.) verkürzt hier eine Viertelstunde vor Schluss auf 1:2

Klick auf die Standbilder startet die Übertragung - wird gestreamt ...

Medien-Info linker Clip: Video-Dateigröße 23,6 MB, Laufzeit 1:58 Min; rechter Clip: Video-Dateigröße 118,3 MB, Laufzeit 9:43 Min.
MP4-Dateien (MPEG-4, QuickTime-Format), Video-Codecs: AVC (Advanced Video Codec), Audio-Codecs: AAC (Advanced Audio Codec)

Nachtrag vom 19./20.8.17 zum 31. Herbert-Gluth-Gedächtnisturnier 2017: Spiel 3 und 4 von Dienstag, 25.07.17

Videos:

Hollen - Neuenkirchen/Ihlienworth 4:4

Cadenberge - Wingst 0:4

Videoclip zum Spiel Hollen - Neuenkirchen 4:4 beim Herbert-Gluth-Turnier am 25.07.2017 - Copyright A.Protze, Klick auf das Standbild startet die Übertragung (wird gestreamt ...)

Videoclip zum Spiel Cadenberge - Wingst 0:4 beim Herbert-Gluth-Turnier am 25.07.2017 - Copyright A.Protze, Klick auf das Standbild startet die Übertragung (wird gestreamt ...)

Links: In einer ziemlich nicklig geführten Partie ging der TSV Hollen (weiße Hemden) viermal in Führung, bevor die Neuenkirchener in der 90. Minute doch noch den verdienten Ausgleich erzielten

Rechts: Irrungen und Wirrungen um Gelbe Karten sah man in diesem kampfbetonten Spiel zwischen dem Nachbarn aus Wingst (in schwarz) und den etwas unter Wert geschlagenen Germanen

Klick auf die Standbilder startet die Übertragung - wird gestreamt ...

Medien-Info linker Clip: Video-Dateigröße 107 MB, Laufzeit 8:38 Min; rechter Clip: Video-Dateigröße 192 MB, Laufzeit 15:08 Min.
MP4-Dateien (MPEG-4, QuickTime-Format), Video-Codecs: AVC (Advanced Video Codec), Audio-Codecs: AAC (Advanced Audio Codec)

Zum ausführlichen Turnierbericht ...

Frauen-Bezirkspokal

VfL Wingst Logo - Klick darauf führt zur Homepage ...VfL Wingst - TV Stemmen 2:1 (0:1)
Sonntag, 13.08.2017, 13:00 Uhr, Sportplatz Wingst-Westerhamm
Schiedsrichter: Laurin Bach, SG Bülkau/Steinau/Odisheim


Wingster Frauen erreichen nächste Runde im Bezirkspokal

WINGST. In der zweiten Runde des Bezirkspokals trafen die Frauen des heimischen VfL Wingst auf den Bezirksligisten TV Stemmen. Nach einem Lattentreffer von Stemmen in der Anfangsphase übernahmen die Wingsterinnen das Spielgeschehen und erarbeiteten sich Chance über Chance. Die Gastgeberinnen hatten jedoch mit zwei Pfostentreffern und zahlreiche vergebenen Chancen viel Pech im Abschluss.

Nach 20 Minuten gaben die Wingsterinnen aus unerklärlicher Sache das Spiel unnötig aus der Hand und die Gäste kamen zu einigen Chancen. Eine davon konnten sie in der 43. Minute zum 0:1-Halbzeitstand nutzen (Lena Beckmann; ap). Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Heimischen wieder das Spielgeschehen und konnten in der 64. Minute durch einen Freistoß von Mareike Lau den Ausgleich erzielen.

Die Wingsterinnen spielten weiter nach vorne und Lara Teuchert gelang in der 75. Minute die Führung zum 2:1. Danach spielten die Gäste etwas mutiger nach vorne und es kam auf beiden Seiten noch zu Torchancen, wobei keines der beiden Teams noch eine nutzen konnte. Somit kam am Ende ein knapper, aber verdienter 2:1-Sieg für die Wingsterinnen heraus, die damit in die nächste Pokalrunde am 15. Oktober einziehen.

Für Wingst spielten Annika Thiele (Tor), Lara Sahlke, Katharina Dieckmann, Sandra Schütte, Sarah Scholz, Annika von Thaden (75. Anna Greinke), Mareike Lau, Katharina Zars (55. Jessica Hoose), Jessica Lührs, Tanja Lührs, Lara Teuchert

Michael Schlobohm, Wingst

 

Kreisliga Cuxhaven

VfL Wingst Logo - Klick darauf führt zur Homepage ...FC Geestland - VfL Wingst 4:1 (1:1)
Sonntag, 13.08.2017, 15:00 Uhr, Sportplatz Kührstedt
Kreisliga-Schiedsrichter: Ole Mehrtens, TSV Wellen


Früh gerieten die Gäste in Rückstand, da Tobias Rother nach einem Eckball das 1:0 (4.) erzielte. Hergen Katt traf nach einer guten Viertelstunde aber zum Ausgleich ins lange Eck, nachdem er zuvor einen Abwehrspieler aussteigen ließ. „Danach hatten wir einige Konterchancen, die wir aber nicht konsequent zu Ende gespielt haben“, haderte der neue Wingster Trainer Kai Hönicke.

Einen viel versprechenden Konter konnte Felix Hasselbusch nicht zugunsten der Wingster verwerten, im Gegenzug war es Viktor Lint (60.), der das 2:1 markierte. Geestland war während der gesamten Partie spielstärker und erzielte noch zwei Tore durch Oliver Cordts (78.) und Pierre-Jimmy Kauschus (81.) zum 4:1.

Trainer Hönicke hob in seinem abschließenden Fazit ausdrücklich Torhüter Hannes Heinbockel hervor, der seine Mannschaft durch eine glänzende Leistung mehrfach vor einem deutlicheren Ergebnis bewahrt habe.

Für den VfL Wingst spielten Hannes Heinbockel (Tor), Conrad Huffmann, Tim Schlobohm, Felix Hasselbusch (61. Fabian Favreau), Timo Horeis (46. Dennis von Rüsten), Jannis Borchert, Hergen Katt, Torben Löffler, Jendrik Gerdts (76. Hauke Junge), Niklas Hinck, Erik Bolowski

Text: FuPa Cuxhaven/Andreas Harneit, weitergeleitet durch Michael Schlobohm, Wingst

Kreisliga Cuxhaven

TSV Geversdorf Logo - Klick darauf führt zur Homepage ...TSV Stotel - TSV Geversdorf 4:0 (1:0)
Sonntag, 13.08.2017, 15:00 Uhr, Sportpark Stotel, ca. 50 - 60 Zuschauer
Kreisliga-Schiedsrichter: Rolf Görlitz, TSG Nordholz


Kein guter Auftakt für die Osteelf

(rb/ap) Vom Start in die Punktspielrunde 2017/18 hatten sich die Gäste sicher mehr versprochen. Sie konnten in Bestbesetzung gegen den Bezirksligaabsteiger in Stotel antreten und hielten in den ersten 35 Minuten gut mit. Dabei spielten sie vier große Torgelegenheiten zur Führung heraus, hatten im Abschluss aber kein Glück oder zu wenig Zielwasser getrunken.

Der Knackpunkt trat ein, als Geversdorfs Marec Grave bei einem Laufduell vor dem Sechzehner zu stürmisch agierte, die Notbremse zog (35.) und dafür vom konsequenten Schiedsrichter des Feldes verwiesen wurde. In Unterzahl fehlte es zunächst an der Zuordnung, um den steigenden Druck der Hausherren standzuhalten. Demzufolge gelang Stotel nur drei Minuten später das 1:0, als die Geversdorfer Hintermannschaft eine Flanke nicht weit genug aus dem Strafraum herausköpfen konnte. Es folgte ein Zuspiel auf Leon Corovic, der den Ball aus sechs Metern zur Führung der Heimischen einschob.

Christoph Gellert hätte eine Minute vor der Pause den Gleichstand wiederherstellen können, nutzte seine hundertprozentige Gelegenheit aber nicht. Nach dem Wechsel dauerte es nicht lange, bis die Hausherren auf 2:0 erhöhten: David Konan flankte von außen präzise auf den Kopf von Paul Hoffmann, der die Kugel aus sieben Metern einnickte (56.). Nach demselben Strickmuster fiel rund fünf Minuten später das 3:0, wieder war Paul Hoffmann der Torschütze, der aus elf Metern völlig freistehend in die untere linke Ecke verwandelte.

Als die Gastgeber in der 66. Minute unter Bedrängnis einen Rückpass fabrizierten, den der Torwart mit der Hand aufnahm, gab es Freistoß für Geversdorf fünf Meter vor dem gegnerischen Kasten. Moritz Gellert schoss den Ball zwar über die Mauer, aber leider auch über die Latte, so dass auch diese gute Möglichkeit zu verkürzen vergeben wurde. Mehr Chancen hatten die Gäste im zweiten Abschnitt dann nicht mehr, stattdessen waren sie mit Abwehrarbeit voll ausgelastet.

Stotels letztes Tor resultierte aus einem Elfmeter, den Youngster Jan-Hendrik Mahler unnötigerweise verursachte, als er einem Gegenspieler in die Beine grätschte. Leon Corovic nutzte den Standard zum 4:0, das zugleich Endstand war. Ein besserer Spielverlauf für die Gäste wäre möglich gewesen, wenn sie ihre klaren Chancen verwandelt hätten, aber zur Zeit treffen die Geversdorfer nicht mehr. Nach ihrem Platzverweis war die Ordnung dahin, es kam zu vielen Fehlpässen und man verlor den Faden zusehends.

Auf der Gegenseite stand ein ehrgeiziges, junges und neuformiertes Team des TSV Stotel, das nicht nur spielstark war, sondern die Osteelf auch niederkämpfte, damit eine Tugend besaß, die früher auch die Gäste auszeichnete. Am kommenden Sonntag geht es für Geversdorf beim ersten Heimspiel gegen den nächsten schweren Brocken, den TSV Düring, der allerdings nicht unschlagbar erscheint. Vielleicht besinnen sich die Blau-Weißen ja wieder auf ihre Kampfkraft, mit der sie Düring in der Rückrunde der letzten Saison bezwangen, wenn es heißt: “Neues Spiel, neues Glück!”

Kreisliga Cuxhaven

VfL Wingst Logo - Klick darauf führt zur Homepage ...FC Lune - VfL Wingst 1:2 (0:1)
Donnerstag, 10.08.2017, 19:30 Uhr, Sportplatz Reithornsweg in Lunestedt (Beverstedt)
Kreisliga-Schiedsrichter: Stephan Niemeyer, MTV Bokel


Beide Mannschaften begannen engagiert, ohne spielerisch zu glänzen. Den besseren Start hatten die Gäste aus der Wingst. Bereits nach elf gespielten Minuten tauchte Max Steyer vor dem reaktivierten Torsten Schröder im Lune-Tor auf und schloss zur Gästeführung ab. Die Heimelf mühte sich, ins Spiel zu kommen, doch blieb weiterhin ohne ernstzunehmenden Torabschluss. In der 27. Minute spielte Torben Löffler einen Diagonalpass in die Füße vom Torschützen May Steyer, aber dieses Mal konnte Schröder parieren und seine Elf vor einem höheren Rückstand bewahren. Auf der Gegenseite hatte Keeper Hannes Heinbockel keine Mühe mit zwei Distanzschüssen von Specka (33.) und Grotheer (35.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff müsste Schröder erneut vor Steyer retten, der aus spitzem Winkel und kurzer Distanz den zweiten Gästetreffer auf dem Fuß hatte.

Spielszene vom Kreisligafußballspiel: Lune - Wingst 1:2 am 10.8.17 - Foto M.Schlobohm, Klick auf das Vorschaubild vergrößert

Torschuss des Wingsters Max Steyer (Mitte)

Nach dem Seitenwechsel übernahm der FC Lune das Kommando und spielte zielstrebiger Richtung Gästegehäuse. Patrick Francisco hatte die größte Gelegenheit zum Ausgleich, doch Heinbockel hielt seinen Schuss von der Strafraumgrenze im Flug fest.

Wingst-Coach Hönicke zeigte sich im Anschluss wenig erfreut über die erste Phase der zweiten Hälfte, in der die Mannschaft von Coach Schmonsees deutlich stärker wurde. Nachdem Heinbockel eine Kampen-Ecke noch über die Latte lenken konnte, war er zwei Zeigerumdrehungen später bezwungen. Neuzugang Marcel Gaglin zog von der rechten Strafraumgrenze ab und erzielte das 1:1 (82.).

Es entwickelte sich nun eine spannende Schlussphase mit dem besseren Ende für die Gästemannschaft. In der 85. Minute bekam die Lune-Abwehr den Ball nicht geklärt und Jendrik Gerdts brachte seine Elf erneut in Front. Die letzte Chance des Spiels hatten dann noch einmal die Hausherren, doch für die Hereingabe von Gaglin fand sich kein Abnehmer. Am Ende stand ein knapper, aber aufgrund zahlreicher guter Torchancen verdienter Sieg für den VfL Wingst. Bereits am Sonntag geht es weiter. Der VfL Wingst ist beim FC Geestland zu Gast.

Für den VfL Wingst spielten Hannes Heinbockel (Tor), Conrad Huffmann, Tim Schlobohm, Felix Hasselbusch (74. Hauke Junge), Timo Horeis, Jannis Borchert, Hergen Katt, Torben Löffler (69. Jendrik Gerdts), Niklas Hinck, Max Steyer (54. Fabian Favreau), Erik Bolowski

Text: FuPa Andreas Harneit/sch, Foto: Michael Schlobohm, Wingst

Kreisklassen:

2. Kreisklasse, TuS Eiche Stinstedt - VfL Wingst II 1:0

Gegen den Aufsteiger und Meisterschaftsfavoriten aus Stinstedt hielten die ersatzgeschwächten Wingster gut dagegen und mussten den einzigen Treffer der Partie erst in der 80. Minute hinnehmen, als Till Fontes zum 1:0-Endstand für die Gastgeber traf. In der 10. Minute hatte der Schiedsrichter einen Treffer der Wingster wegen angeblicher Abseitsstellung nicht anerkannt. Die beiden Noch-Juniorenspieler Lukas Feldhusen und Luca Föge machten eine sehr gute Partie und auch Jan Baack und Alexander Thiele im Abwehrzentrum boten eine starke Leistung.

Für den VfL II spielten Torsten Söhl (Tor), Steffen Frommhold, Daniel Schlobohm, Jan Baack, Tobias Meyer, Timo Becker, Nils Erdmann, Alexander Thiele, Luca Föge (85. Manuel Elsner), Lukas Feldhusen, Jonas Heinbockel


AH-Staffel 2, VfL Wingst - TSV Geversdorf 0:5

Bis zur 26. Minute konnten die Gastgeber das Spiel torlos gestalten, doch am Ende gab es gegen einen Gegner in Top-Besetzung nicht viel zu holen. Der überragende Mirko Stroh traf vor dem Seitenwechsel zweimal zur 2:0-Pausenführung. In der zweiten Halbzeit gelang ihm ein weiterer Treffer und Holger Marx sorgte mit zwei Toren für den 5:0-Endstand.

Für den VfL Wingst spielten Gerd Buck (Tor), Stefan Kutzinski, Sascha Regner, Mario Horeis, Thomas Schneider, Meinhard Baack, Meik Voss, Lars Schubert, Marcel Voss, Stefan Hinck, Mirko Hinck, Maurice Lafrenz, Benjamin Maire

Michael Schlobohm, Wingst

Spielszene vom Kreislokalspiel Runde 2: Hollen - Wingst 5:1 am 4.8.17 - Foto M.Schlobohm, Klick auf das Vorschaubild vergrößert

Der Wingster Hendrick Vagts (re.) beim Kopfball
Foto M Schlobohm, Klick vergrößert

Kreispokal 2. Runde

VfL Wingst Logo - Klick darauf führt zur Homepage ...TSV Hollen - VfL Wingst 5:1 (2:0)
Freitag, 04.08.2017, 19:30 Uhr, Sportplatz Mühlenweg, Hollen-Nord
Landesliga-Schiedsrichter: Jonas Behrens, TSV Lamstedt


Viele individuelle Fehler führen zu hoher Pokalschlappe

Die Wingster begannen engagiert und übernahmen in den ersten 15 Minuten die Regie. Gute Tormöglichkeiten von Felix Hasselbusch und Max Steyer führten aber nicht zum Torerfolg, beide scheiterten knapp. Nach einem unnötigen Ballverlust von Niklas Hinck kamen die Gastgeber zu einem schnellen Konter über ihre linke Angriffsseite und durch Patrick Quell zum 1:0 in der 30. Minute. Nur drei Minuten später agierte Hinck, der einen rabenschwarzen Tag erwischte, erneut zu unentschlossen und Tobias Buck sorgte für das 2:0.

Die Wingster kamen konzentriert aus der Kabine zurück und Niklas Hinck machte mit seinem Tor zum 1:2 in der 59. Minute einen seiner Fehler wieder wett. Doch nahezu im Gegenzug kamen die Hausherren durch Björn Buck wieder zu einer Zwei-Tore-Führung, als er erneut einen schnellen Konter zum 3:1 abschloss. Danach dominieren die kampf- und laufstarken Hollener die Partie und Björn Buck machte durch zwei weitere Tore in der 65. und 75. Minute seinen Hattrick zum 5:1-Endstand perfekt.

Für den VfL Wingst spielten Hannes Heinbockel (Tor), Conrad Huffmann, Tim Schlobohm, Felix Hasselbusch, Timo Horeis (65. Fabian Favreau), Jannis Borchert, Hergen Katt, Torben Löffler, Niklas Hinck (75. Tim Zeiler), Max Steyer, Hendrik Vagts

Bericht: Michael Schlobohm, Wingst

Kreispokal 1. Runde

VfL Wingst Logo - Klick darauf führt zur Homepage ...FC Basbeck-Osten - VfL Wingst 0:2 (0:1)
Sonntag, 30.07.2017, 15:00 Uhr, Sportplatz in Osten
Kreisliga-Schiedsrichter: Uwe Diefenbach, TSV Sievern


Kreisligist VfL Wingst zieht verdient in die nächste Pokalrunde ein

Spielszene vom Kreislokalspiel Runde 1:  Basbeck-Osten - Wingst 0:2 am 30.07.2017 - Foto M.Schlobohm, Klick auf das Vorschaubild vergrößert

Spielszene aus der Kreispokalbegegnung, v.li. Oliver Schmidt (13), Lars Petrowski (15), beide BO; Tim Schlobohm und Hergen Katt (Nr. 16, Wingst)
Foto M Schlobohm, Klick vergrößert



OSTEN. Zu einem verdienten 2:0-Auswärtserfolg kamen die Wingster beim frisch gebackenen Turniersieger des Cadenberger Herbert-Gluth-Turniers, dem FC Basbeck-Osten. Erst in der Nachspielzeit kamen die Gastgeber zu ihrer ersten richtigen Tormöglichkeit. Nach vorsichtigem Abtasten beider Mannschaften in der ersten Viertelstunde übernahm der Kreisligist das Kommando und kontrollierte durch eine geschlossene Mannschaftsleistung über weite Strecken das Spielgeschehen. Eine gute Abwehrleistung sicherte den Wingstern am Ende den Einzug in die nächste Runde. Der Gegner wird dann der TSV Hollen sein.

Nachdem Max Steyer eine gute Möglichkeit für den VfL vergeben hatte, war es in der 32. Spielminute Hergen Katt, der - nach einem Foul an ihm - den Freistoß aus 23 Metern unhaltbar für den Gastgebertorhüter in den Torwinkel hämmerte. Auch in der Folgezeit waren die Gäste die spielbestimmende Mannschaft.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber zwar immer wieder mal in die Nähe des Wingster Strafraumes, doch die aufmerksame Abwehr um Geburtstagskind Tim Schlobohm und der gut aufgelegte Torhüter Hannes Heinbockel ließen nichts anbrennen. In der 75. Minute spielte Max Steyer im Strafraum seinen Gegenspieler gekonnt aus und seinen strammen Torschuss konnte Torhüter Claas Rückleben nur noch zum 0:2 ins Tor lenken. In der Nachspielzeit musste der Wingster Hauke Junge mit einer Gelb-Roten Karte den Platz verlassen.

Für den VfL Wingst spielten Hannes Heinbockel (Tor), Jannis Borchert, Tim Schlobohm, Niklas Hinck, Hauke Junge, Jendrik Gerdts, Erik Bolowski, Hergen Katt, Torben Löffler (72. Fabian Favreau), Felix Hasselbusch (65. Timo Horeis), Max Steyer

Bericht: Michael Schlobohm, Wingst

Kreispokal 1. Runde

TSV Geversdorf Logo - Klick darauf führt zur Homepage ...FC Land Wursten - TSV Geversdorf 1:0 (0:0)
Sonntag, 30.07.2017, 15:00 Uhr, Sportplatz am Schwimmbad in Midlum, ca. 50 - 60 Zuschauer
Kreisliga-Schiedsrichter: Tobias Vollmers, FC Rot-Weiß Wesermünde, hatte das Geschehen in einem fairen Spiel gut im Griff


Knappe Niederlage beim Bezirksliga-Absteiger

(rb/ap) Es war ein enges Spiel, das sich die beiden Kreisligisten in Midlum lieferten, und das beste aus Geversdorfer Sicht, das sie in der neuen Saison bisher zeigten. Das Ergebnis hätte genauso gut andersherum lauten können. Geversdorf präsentierte sich gleichwertig und hatte besonders in der Schlussphase große Chancen zur Resultatsverbesserung.

Die Wurster begannen sehr stürmisch, machten viel Druck und drängten die Gäste erst einmal hinten rein. Doch nach 15 Minuten fingen sich die Blauen und spielten gut mit. Bis zur Pause blieb es torlos, kurz danach sahen die nur wenigen Zuschauer das Tor des Tages durch Mirco Mehrtens: Freistoß aus Höhe der Eckfahne für die schwarz gekleideten Gastgeber flach in den Fünfer, dort kam der Torschütze an den Ball und drückte ihn ins lange Eck zum entscheidenden 1:0 (51.).

Mitte der zweiten Hälfte hatte Lennard Gersonde den Ausgleich auf dem Fuß, doch der Hausherren-Keeper wehrte geistesgegenwärtig ab. In der letzten Viertelstunde warfen die Geversdorfer noch einmal alles nach vorn. Kurz vor dem Abpfiff köpfte Olaf Quintern eine Höhk-Flanke gegen die Laufrichtung des Torwarts aufs Ziel, verfehlte es jedoch um Zentimeter, denn der Ball flog am linken unteren Pfosten vorbei.

Land Wursten zeigte sich spielstark und offensiv, sein Sieg kam von daher nicht unerwartet. Zu seinen besten Akteuren zählten Mannschaftsführer Flamur Ramadani, Renas Issa und Mahmut Adibelli. Aber auch Geversdorf sah nicht schlecht aus, es haperte nur am letzten Pass oder Glück im Abschluss. Auf dieser Leistung kann die Elf von der Oste jedenfalls aufbauen und sich nun gezielt auf ihren Punkspielstart am 13.8.17 in Stotel vorbereiten, den nächsten Absteiger aus der Bezirksliga.

Kreispokal 1. Runde

TSV Neuhaus/Oste Logo - Copyright: Rainer Horch - Klick vergrößert.TSV Neuhaus/Oste - TSV Germania Cadenberge 1:7 (1:1)
Sonntag, 30.07.2017, 15:00 Uhr, Bürgerpark, rund 100 Zuschauer
Kreisklassen-Schiedsrichter Lars Milkert, TSV Altenwalde, ruhig und umsichtig, stets Herr der Lage, kam ohne Karten aus


Ungleicher Vergleich

(ap) Die Bürgerparkkicker hatten das Pech, dass ihnen in der ersten Runde des diesjährigen Kreispokals eine zwei Klassen höher spielende Mannschaft zugelost wurde. Dank ihrer guten Verstärkungen zur neuen Saison gestalteten sie das Nachbarschaftsderby bis zur Pause aber offen. Cadenberge kam erst nach rund 30 Minuten zu einer optischen Überlegenheit, war jedoch zu schlampig im Zuspiel und bei der Nutzung seines Chancenplus’. Dennoch brachte Kapitän Dennis Sander die Gäste mit einem Schlenzer von rechts in die lange linke Ecke zum 0:1 in Führung (33.).

Neuhaus benötigte hingegen nur eine gute Gelegenheit, um sehenswert gleichzuziehen. Ex-Germane Najib Jaghoubi führte in der 42. Minute einen Freistoß aus 30 Metern frontal vor dem Tor aus und traf dabei spektakulär in den rechten oberen Winkel zum 1:1. Cadenberges guter, erst 18-jähriger Torwart verschätzte sich wohl bei diesem Fernschuss, wirkte bei den wenigen anderen Szenen, in denen er geprüft wurde, aber souverän. Neuhaus gefiel durch Kampfstärke und aufopferungsvolle Abwehrarbeit.

Nach der Halbzeit setzte Regen ein und auf dem glatten Geläuf kamen die Gäste nun besser zur Geltung, spielten jetzt auch mehr direkt und mit Doppelpässen, so dass der Gegner mehr Laufarbeit leisten musste und kräftemäßig zusehends abbaute. In der 52. Minute erhöhte Patrick Mentz auf 1:2 und nutzte nur 120 Sekunden später einen Abpraller des Torwarts zur 1:3-Führung Cadenberges. Mit dem 1:4 gelang Germanias bestem Akteur an seiner früheren Wirkungsstätte ein lupenreiner Hattrick: Nach einem schnellen Gegenstoß mit Flachschuss aus dem linken Strafraum heraus traf er in die lange rechte Ecke.

Jetzt war das Spiel für die Gäste gelaufen und sie konnten noch drei erfolgreiche Abschlüsse nachlegen:

1:5 (62.) Rene Becker per Kopf in den oberen linken Winkel nach einer Ecke von Kevin Griemsmann
1:6 (78.) Nico Mahler nach Vorlage von Patrick Mentz aus fünf Metern im Nachsetzen mit dem Kopf
1:7 (89.) Dennis Sander nutzt einen zu kurz abgewehrten Ball mit einem gezielten Flachschuss neben den linken Pfosten

In der zweiten Runde müssen die Germanen nun nach Bornberg und versuchen, dort zu bestehen. Mit der Leistung aus der ersten Halbzeit dieses Pokalspiels können die Neuhäuser sicher eine gute Rolle in ihrer Klasse spielen.

Bilderleiste:

Bilderleiste zum Kreispokalspiel Neuhaus - Cadenberge 1:7 am 31.07.2017 - Foto & Copyright A.Protze, Klick auf die Vorschaubilder vergrößertMarten Schruteck blickt nach obenKevin Griemsmann gegen Patrick Mentz gegen Luca Bolzhauser BürgerparkkulissePatrick Mentz hat das 1:3 für Cadenberge erzielt

1 Germanias Marten Schruteck (li.) fixiert einen Flugball 2 Kevin Griemsmann im Zweikampf mit dem Neuhäuser Frithjof Krugmann (re.) 3 Patrick Mentz (2.v.li.) und Luca Bolzhauser (Mitte) im Blickpunkt des Geschehens 4 Ein kleines Panorama des Bürgerparks mit seiner Kulisse 5 Patrick Mentz (re.) hat das 1:3 per Abstauber erzielt, nachdem Dennis Sander (nicht im Bild) von rechts geschossen und den Neuhäuser Torwart Tobias Marx (liegend) zu einer nur kurz wirkenden Rettungstat gezwungen hatte

Fotos & Copyright A. Protze, Klick auf die Bilder vergrößert ...

Videos:

Videoclip 1 zum Kreispokalspiel Neuhaus - Cadenberge 1:7 am 31.07.2017 - Copyright A.Protze, Klick auf das Standbild startet die Übertragung (wird gestreamt ...)

Videoclip 2 zum Kreispokalspiel Neuhaus - Cadenberge 1:7 am 31.07.2017 - Copyright A.Protze, Klick auf das Standbild startet die Übertragung (wird gestreamt ...)

Videoclip 3 zum Kreispokalspiel Neuhaus - Cadenberge 1:7 am 31.07.2017 - Copyright A.Protze, Klick auf das Standbild startet die Übertragung (wird gestreamt ...)

Links: Auflaufen, Aufstellung der Mannschaften und Begrüßung vor dem Spiel, Anpfiff und zwei Cadenberger Ecken

Mitte: Spielszenen der 2. Halbzeit, Teil I, u.a. mit dem Kopfballtor von Nico Mahler zum 1:6 für Cadenberge

Rechts: Spielszenen der 2. Halbzeit, Teil II: Schlussphase des Spiels mit dem finalen 1:7 von Dennis Sander, Abpfiff und Ausklang

Klick auf das Standbild startet die Übertragung - wird gestreamt ...

Medien-Info: Video-Dateigröße linker Clip 40,3 MB, Laufzeit 3:18 Min; mittlerer Clip 84,8 MB, Laufzeit 6:58 Min; rechter Clip 83,2 MB, Laufzeit 6:24 Min; MP4-Dateien (MPEG-4, QuickTime-Format), Video-Codecs: AVC (Advanced Video Codec), Audio-Codecs: AAC (Advanced Audio Codec); Copyright: A. Protze

Der FC Basbeck-Osten wurde Turniersieger beim Herbert-Gluth-Turnier 2017 in Cadenberge - Foto & Copyright A.Protze, Klick auf das Bild vergrößert

Galerie der Sieger

Bilderleiste zur Siegerehrung beim Herbert-Gluth-Turnier am 28.07.2017 - Foto & Copyright A.Protze, Klick auf die Vorschaubilder vergrößertHinnerk Wörmcke nahm den Wanderpokal von Guido Griemsmann entgegenHollens Jonas Beckmann (re.) wurde als Turnierzweiter geehrtShamel Korokret (re.) errang mit dem FC Neuenkirchen/Ihlienworth Platz dreiTim Schlobohm wurde mit dem VfL Wingst VierterTorjäger wurde Steven Petri Hannes Heinbockel vom VfL Wingst war bester Torhüter des TurniersDie Sieger des TorwandschießensFan-Gruppe des TSV Hollenmit dem 1. Vorsitzenden, Henri SpringerAnke Mahler neben Thomas Kuhn

Bilder der Siegerehrung nach dem Endspiel am Freitag, 28.07.2017, jeweils mit Cadenberges Abteilungsleiter Fußball, Guido Griemsmann (im orangen Hemd) 1 Für den Turniersieger FC Basbeck-Osten nahm Spielführer Hinnerk Wörmcke (li.) den Wanderpokal entgegen 2 Hollens Jonas Beckmann (re.) wurde als zweiter Sieger geehrt 3 Shamel Korokret (re.) errang mit seinem FC Neuenkirchen/Ihlienworth den Sieg im kleinen Endspiel 4 Tim Schlobohm (li.) vom VfL Wingst platzierte sich mit seiner Mannschaft auf dem vierten Rang 5 Als Torjäger wurde Kapitän Steven Petri (re.) vom FC Neuenkirchen/Ihlienworth für überragende sieben Treffer ausgezeichnet 6 Hannes Heinbockel (VfL Wingst, li.) wurde als bester Torhüter des Turniers nominiert 7 Die Sieger des Torwandschießens, v.li. Marvin Gerdts, 130 Punkte in der Klasse der 12 - 17-Jährigen; Cassian Buck, 100 Punkte bei den bis 12-Jährigen; Sandy Seese vom TSV Geversdorf gewann mit 200 von 300 möglichen Punkten bei den Erwachsenen; daneben Kilian Kuhn als Helfer und Tobias Schlichtmann, der schon recht selbständig das Torwandschießen organisierte und die Ergebnisse notierte 8 Auch die Zuschauer durften sich als Gewinner fühlen angesichts spannender Spiele und einer harmonischen Atmosphäre, hier eine Fan-Gruppe des TSV Hollen, v.li. Jörn Steffens, Carsten und Jannes Beckmann mit Vereinspräsident Henri Springer (re.) 9 Bei der Tombola hatte Siegerin Iwona Schlichtmann (li.) gleich doppeltes Glück, denn auf sie entfiel nicht nur der Hauptgewinn, ein großer Gas-Grill, sondern auch der dritte Preis, ein schwerer Werkzeugkoffer; als Glückskind zog Nico Hesse die Lose (in der Vergrößerung vorne) 10 Anke Mahler (li.) wurde von Fortuna mit dem zweiten Hauptgewinn beschenkt, dem LCD-Monitor; neben ihr Thomas Kuhn vom Förderkreis als einer der Organisatoren der Tombola

Übrig gebliebene Preise können noch am Freitag, 4.8.17 um 17:30 Uhr auf dem Sportplatz abgeholt werden.

Fotos & Copyright A. Protze, Klick auf die Bilder vergrößert ...


31. Herbert-Gluth-Gedächtnisturnier 2017

Nr.

Spiel

Tag

Anstoß

Heim

-

Gast

Resultat

1

Gruppe 1

Mo. 24.7.

18:30

FC Basbeck-Osten

-

TSV Germania Cadenberge

3 : 3

2

Gruppe 2

“

20:30

TSV Geversdorf

-

TSV Hollen-Nord

0 : 2

3

Gruppe 2

Di. 25.7.

18:30

TSV Hollen-Nord

-

FC Neuenkirchen/Ihlienworth

4 : 4

4

Gruppe 1

“

20:30

TSV Germania Cadenberge

-

VfL Wingst

0 : 4

5

Gruppe 2

Mi. 26.7.

18:30

FC Neuenkirchen/Ihlienworth

-

TSV Geversdorf

2 : 1

6

Gruppe 1

“

20:30

VfL Wingst

-

FC Basbeck-Osten

2 : 3

7

um Platz 3

Fr. 28.7.

18:30

VfL Wingst

-

FC Neuenkirchen/Ihlienworth

0 : 7

8

Endspiel

“

20:30

FC Basbeck-Osten

-

TSV Hollen-Nord

5 : 2

Anschließend Siegerehrung und Party auf dem Platz mit allen Beteiligten


Der Siegerpokal des 30. Herbert-Gluth-Turniers 2016 ging an den TSV Geversdorf - Foto & Copyright A.Protze, Klick auf das Bild vergrößert

 

Spiel 1: FC Basbeck-Osten - TSV Germania Cadenberge 3:3 (1:1)

Das 1:1 durch Kevin Griemsmann im Spiel Basbeck-Osten - Cadenberge 3:3 beim Herbert-Gluth-Turnier am 24.07.2017 - Foto & Copyright A.Protze, Klick auf das Bild vergrößert

Nico Mahlers Anschlusstor zum 2:3 im Spiel Basbeck-Osten - Cadenberge 3:3 beim Herbert-Gluth-Turnier am 24.07.2017 - Foto & Copyright A.Protze, Klick auf das Bild vergrößert

Germanias Kevin Griemsmann (Mitte) erzielt den 1:1-Ausgleich (40.), BOs Abwehrspieler Hinnerk Wörmcke (li) und Oliver Schmidt (Nr. 2) werfen sich vergeblich in die Schussbahn

Beim Cadenberger Anschlusstor zum 2:3 (67.) kam Nico Mahler (2.v.li. am Boden) einen Tick schneller an den Ball als Basbecks Ole Scheit (Nr. 7), Patrick Mentz (ganz re.) hatte glänzend aufgelegt

 

 

Spiel 2: TSV Geversdorf - TSV Hollen-Nord 0:2 (0:0)

Niklas Stüven gegen Joshua Brandt im Spiel Geversdorf - Hollen-Nord 0:2 beim Herbert-Gluth-Turnier am 24.07.2017 - Foto & Copyright A.Protze, Klick auf das Bild vergrößert

Pfostenschuss von Lennard Gersonde im Spiel Geversdorf - Hollen-Nord 0:2 beim Herbert-Gluth-Turnier am 24.07.2017 - Foto & Copyright A.Protze, Klick auf das Bild vergrößert

Hollens Joshua Brandt (Mitte) kann hier gegen Geversdorfs Niklas Stüven (2.v.li.) klären (66.)

Ein Pfostenschuss von Lennard Gersonde (nicht im Bild), bei dem Hollens Torwart, Julian Springer, machtlos gewesen wäre (65.)

 

Videos:

Basbeck-Osten - Cadenberge

Geversdorf - Hollen

Videoclip 1: Basbeck-Osten - Cadenberge 3:3 beim Herbert-Gluth-Turnier am 24.07.2017 - Copyright A.Protze, Klick auf das Standbild startet die Übertragung (wird gestreamt ...)

Videoclip 2: Geversdorf - Hollen 0:2 beim Herbert-Gluth-Turnier am 24.07.2017 - Copyright A.Protze, Klick auf das Standbild startet die Übertragung (wird gestreamt ...)

Cadenberges Patrick Mentz zieht ab und trifft zum 3:3-Endstand in der 83. Spielminute

Spielszenen mit dem Tor von Tobias Buck zum 2:0 für Hollen in der 65. Minute

Klick auf die Standbilder startet die Übertragung - wird gestreamt ...

Medien-Info linker Clip:Video-Dateigröße 22,7 MB, Laufzeit 2:02 Min; rechter Clip: Video-Dateigröße 61,7 MB, Laufzeit 4:42 Min
MP4-Dateien (MPEG-4, QuickTime-Format), Video-Codecs: AVC (Advanced Video Codec), Audio-Codecs: AAC (Advanced Audio Codec)

 

 

Spiel 3: TSV Hollen - FC Neuenkirchen/Ihlienworth 4:4 (3:1)

Bilderleiste zum Spiel Hollen - Neuenkirchen 4:4 beim Herbert-Gluth-Turnier am 25.07.2017 - Foto & Copyright A.Protze, Klick auf die Vorschaubilder vergrößert1:0 für Hollen durch Lukas RichtersBjörn Buck hat das 2:0 für Hollen geschossenHollens Joschua Brandt foult einen Neuenkirchener SpielerMarcel Franz beim Kopfball gegen Hendrik Peters

1 1:0 (5.) für Hollen durch Lukas Richters (2.v.re.) 2 Fast identische Situation: Björn Buck (re.) hat das 2:0 für Hollen geschossen 3 Hollens Joschua Brandt (Nr. 6, re.) foult den Neuenkirchener Sebastian Barg (Mitte) 4 Neuenkirchens Marcel Franz (li) wird beim Kopfball von Hendrik Peters (Nr. 2) weggedrückt, weil seine Weiterleitung aber bei Steven Petri landete, wendete der Schiedsrichter die Vorteilsregel an

Fotos & Copyright A. Protze, Klick auf die kleinen Vorschaubilder vergrößert

 

 

Spiel 4: Cadenberge - Wingst 0:4 (0:1)

Bilderleiste zum Spiel Cadenberge - Wingst 0:4 beim Herbert-Gluth-Turnier am 25.07.2017 - Foto & Copyright A.Protze, Klick auf die Vorschaubilder vergrößertGermanias Torwart Blohm pariert einen Schuss von Timo HoreisWingsts Hauke Junge klärt vor Patrick MentzEinwurfszene mit Jendrik GerdtsGute Sprungkraft zeigte Torwart Blohm

1 Schon in der 2. Minute hatten die Wingster eine Tormöglichkeit, die Germanias junger Keeper, Jan-Oliver Blohm (li. am Boden), gerade noch um den Pfosten lenken konnte, der Schuss kam von Timo Horeis (Nr. 11) 2 Wingsts Hauke Junge (Nr. 3) klärt vor Patrick Mentz; re. Cadenberges Jannik Reyelt, den der Schiri zunächst irrtümlich vom Platz stellte und ihn anschließend wieder “begnadigte” 3 Einwurf des VfLers Jendrik Gerdts, dessen Mitspieler viel Freiraum hatten, weil die Germanen nach dem zweiten Spiel innerhalb von zwei Tagen über volle 90 Minuten nicht mehr frisch genug waren, während die Dobrocker ausgeruht in die Partie gingen 4 Noch einmal Torhüter Jan-Oliver Blohm (18), der hier seine Sprungkraft zeigt, auch der Wingster Schlussmann, Hannes Heinbockel, machte ein starkes Spiel

Balljungen

Tombola

Balljunge beim Herbert-Gluth-Turnier am 25.07.2017 - Foto & Copyright A.Protze, Klick auf das Bild vergrößert

Tombolapreise beim Herbert-Gluth-Turnier am 25.07.2017 - Foto & Copyright A.Protze, Klick auf das Bild vergrößert

Um Spielverzögerungen durch weggeschossene oder ins Seitenaus geflogene Bälle zu verringern, hat die Fußballabteilung einen Versuch gestartet, die Zwangspausen durch Balljungen zu verkürzen, die schnell ein zweites Spielgerät anbieten und danach auf die Suche nach dem anderen Teil gehen

85 attraktive Preise wurden in diesem Jahr für die große Tombola gestiftet. Hauptgewinn war ein stattlicher Gas-Grill (li.) von der Firma Hagebaumarkt aus Otterndorf, als zweiten Preis gab es einen 21,5 Zoll LED-Monitor der Firma CCV-Computer. Preis drei war ein großer Werkzeugkoffer (li. unter dem Tisch), daneben viele weitere Gewinne

 

 

Spiel 5: Neuenkirchen/Ihlienworth - Geversdorf 2:1 (0:0)

Spiel 6: Wingst -Basbeck-Osten 2:3 (1:1)

Marcel Franz köpft das 2-0 im Spiel Neuenkirchen - Geversdorf 2:1 beim Herbert-Gluth-Turnier am 26.07.2017 - Foto & Copyright A.Protze, Klick auf das Bild vergrößert

Jendrik Gerdts erzielt das 1:0 im Spiel Wingst - Basbeck-Osten 2:3 beim Herbert-Gluth-Turnier am 26.07.2017 - Foto & Copyright A.Protze, Klick auf das Bild vergrößert

Nach einer Kopfballverlängerung von Steven Petri köpft Marcel Franz (2.v.re.) das 2:0 für die Sietländer (62.)

Der Lupfer von Jendrik Gerdts (Nr. 8) senkte sich als Bogenlampe in den oberen rechten Winkel zur 1:0-Führung der Dobrocker (2. Min)

Bilderleiste zu Neuenkirchen/Ihlienworth - Geversdorf

Bilderleiste zum Spiel Neuenkirchen - Geversdorf 2:1 beim Herbert-Gluth-Turnier am 26.07.2017 - Foto & Copyright A.Protze, Klick auf die Vorschaubilder vergrößertFlorian Höhk gegen Shamel KorokretFreistoß von Steven PetriJens Von-Bargen am BallMirko Stroh dribbelt über links

1 Shamel Korokret (re.) spitzelt einen Ball vor Florian Höhk über die Auslinie 2 Der Freistoß von Steven Petri (Nr. 10) senkte sich nur knapp hinter die Latte (9.) 3 Jens Von-Bargen (Mitte) ging mit Rückenbeschwerden ins Spiel, biss sich aber durch und bewahrt hier einen Ball vor dem Aus 4 Das Dribbling von Mirko Stroh (re.) über die linke Seite wurde von Timo Jahrstorfer (li.) unsanft gestoppt, in der Mitte Torjäger Marcel Franz

Bilderleiste zu Wingst - Basbeck-Osten

Bilderleiste zum Spiel Wingst - Basbeck-Osten 2:3 beim Herbert-Gluth-Turnier am 26.07.2017 - Foto & Copyright A.Protze, Klick auf die Vorschaubilder vergrößertTorschuss von Malte Teubner an die LatteLattenschuss von Jannis KahlsdorfHergen Katt gegen Oliver SchmidtHergen Katt am Ball

1 Der Torschuss von Malte Teubner (Nr. 11, 2.v.li.) klatschte an die Latte (9.) 2 Auch hier verhinderte der Querbalken ein Tor der Ostestädter nach einem Schuss von Jannis Kahlsdorf (nicht im Bild); Wingsts Torwart Hannes Heinbockel kam trotz eines mächtigen Satzes nicht mehr heran 3 Hergen Katt (Nr. 16) trennt Oliver Schmidt (re.) mit langem Bein vom Ball 4 Sekunden später treibt der Wingster das Spielgerät in die entgegengesetzte Richtung, gefolgt von Oliver Schmidt

Videos:

Neuenkirchen/I. - Geversdorf 2:1

Wingst - Basbeck-Osten 2:3 Hz 1

Wingst - Basbeck-Osten 2:3 Hz 2

Videoclip zum Spiel 5: Neuenkirchen/Ihlienworth - Geversdorf 2:1 beim Herbert-Gluth-Turnier am 26.07.2017 - Copyright A.Protze, Klick auf das Standbild startet die Übertragung (wird gestreamt ...)

Videoclip zum Spiel 6, Halbzeit 1: Wingst - Basbeck- Osten 2:3 beim Herbert-Gluth-Turnier am 26.07.2017 - Copyright A.Protze, Klick auf das Standbild startet die Übertragung (wird gestreamt ...)

Videoclip 2 zum Spiel 6, Halbzeit 2: Wingst - Basbeck- Osten 2:3 beim Herbert-Gluth-Turnier am 26.07.2017 - Copyright A.Protze, Klick auf das Standbild startet die Übertragung (wird gestreamt ...)

Spielszenen aus der ersten Begegnung am Mittwochabend, 26.07.17 - eine hart umkämpfte Partie mit einigen Fouls und Gelben Karten - leider keine Tore in diesem Clip

Im zweiten Abendspiel überraschte BO als klassenniedrigere Mannschaft Kreisligist Wingst mit einem knappen Sieg - Szenen aus der 1. Hälfte und mit dem 1:1 von André Bergander (Bild Mitte, BO)

In der 2. Hälfte drehten die Basbecker das Ergebnis ganz; auf dem Standbild versucht der Wingster Tim Zeiler (re.), BOs Oliver Schmidt (Nr. 13, li.) zu überspielen; drei weitere Tore im Clip

Klick auf die Standbilder startet die Übertragung - wird gestreamt ...

Medien-Info linker Clip: Video-Dateigröße 107 MB, Laufzeit 8:43 Min; mittlerer Clip: Video-Dateigröße 95,6 MB, Laufzeit 7:55 Min; rechter Clip: Video-Dateigröße 136 MB, Laufzeit 11:10 Min; MP4-Dateien (MPEG-4, QuickTime-Format), Video-Codecs: AVC (Advanced Video Codec), Audio-Codecs: AAC (Advanced Audio Codec)

 

 

Fußball-Förderkreis

Attraktion

Flagge des Cadenberger Fußball-Förderkreises

Aufblasbare Torwand

Der Cadenberger Förderkreis zeigte Flagge; im Hintergrund Kassierer “Fuge” (re.) im Gespräch mit Fußballfreunden

Eine vier Meter hohe, aufblasbare Torwand im Dartscheiben-Look lud an zwei Tagen zum Torwandschießen in verschiedenen Klassen ein

 

 

Spiel um Platz 3: Wingst - Neuenkirchen/Ihlienworth 0:7 (0:3)

HGT 2017 in Cadenberge, Spiel um Platz 3 - Aufstellung der Mannschaften - Foto & Copyright A.Protze, Klick auf das Bild vergrößert

Oben: Aufstellung der Mannschaften vor dem Spiel: li. Neuenkirchen/Ihlienworth, re. Wingst; Klick vergrößert

Bilderleiste zum Spiel um Platz 3: Wingst - Neuenkirchen/Ihlienworth 0:7 beim Herbert-Gluth-Gedächtnisturnier in Cadenberge am 28..7.17 - Fotos & Copyright A.Protze, Klick auf die Vorschaubilder vergrößertSteven Petri erzielt das 0:2 für NeuenkirchenSebastian Barg gegen Tim SchlobohmMax Steyer gegen Marcel FranzKopfballduell zwischen Torben Löffler und Marcel Franz

1 Steven Petri (Nr. 10) erzielt das 0:2 für Neuenkirchen (11.); ab der 10. Minute spielten die Wingster wegen der besseren Sichtbarkeit mit blauen Leibchen 2 Sebastian Barg (am Ball) wird vom Wingster Spielführer, Tim Schlobohm (re), gestellt 3 Max Steyer (li.) enteilt Marcel Franz 4 Kopfballduell zwischen dem Wingster Torben Löffler (li.) und Marcel Franz

Fotos & Copyright A. Protze, Klick auf die kleinen Vorschaubilder vergrößert

Videos:

Videoclip zum Spiel um Platz 3: Wingst - Neuenkirchen/Ihlienworth 0:7 beim Herbert-Gluth-Turnier am 28.07.2017 - Copyright A.Protze, Klick auf das Standbild startet die Übertragung (wird gestreamt ...)

Videoclip 2 zum Spiel um Platz 3: Wingst - Neuenkirchen/Ihlienworth 0:7 beim Herbert-Gluth-Turnier am 28.07.2017 - Copyright A.Protze, Klick auf das Standbild startet die Übertragung (wird gestreamt ...)

Szenen der 2. Halbzeit vom Spiel um Platz 3, Teil 1, mit zwei Toren

Spielszenen der 2. Halbzeit, Teil 2, mit dem 0:7 durch Florian Ahlf (re.)

Klick auf die Standbilder startet die Übertragung - wird gestreamt ...

Medien-Info linker Clip: Video-Dateigröße 72,3 MB, Laufzeit 5:56 Min; rechter Clip: Video-Dateigröße 70,6 MB, Laufzeit 05:23 Min
MP4-Dateien (MPEG-4, QuickTime-Format), Video-Codecs: AVC (Advanced Video Codec), Audio-Codecs: AAC (Advanced Audio Codec)

 

 

Endspiel: Basbeck-Osten - Hollen 5:2 (2:0)

Bilderleiste zum Spiel Basbeck-Osten - Hollen 5:2 beim Herbert-Gluth-Turnier am 28.07.2017 - Foto & Copyright A.Protze, Klick auf die Vorschaubilder vergrößertAlamad Ahmad gegen Tim ElendMarc Dankers am BallLars Petrowski erzielt das 1:0 für BOHollens Alamad Ahmad hat sich gegen zwei Basbecker durchgesetzt

1 Hollens Alamad Ahmad (li. am Ball) gegen BOs Tim Elend (re.) 2 Marc Dankers (Mitte) zeigte in allen Spielen gute Balltechnik und war auch beim Abschluss erfolgreich, hier schirmt er das Leder gekonnt ab 3 Lars Petrowski (Nr. 5) hat mit langem Bein den Ball zum 1:0 für BO in die rechte Ecke gedrückt 4 Einmal mehr hat sich Hollens Alamad Ahmad behautet: aus dem Gewühl heraus eroberte er die Kugel und führt sie nun nach vorn

Videos:

Videoclip zum Endspiel: Basbeck-Osten - Hollen 5:2 beim Herbert-Gluth-Turnier am 28.07.2017 - Copyright A.Protze, Klick auf das Standbild startet die Übertragung (wird gestreamt ...)

Videoclip 2 zum Endspiel: Basbeck-Osten - Hollen 5:2 beim Herbert-Gluth-Turnier am 28.07.2017 - Copyright A.Protze, Klick auf das Standbild startet die Übertragung (wird gestreamt ...)

Spielszenen aus der 1. Halbzeit des Endspiels Basbeck-Osten (in grün-schwarz) gegen die Börde-Kicker aus Hollen (in weiß-schwarz)

Spielszenen aus der 2. Halbzeit des Endspiels mit drei Toren und einer kleinen Siegesfeier des FC BO nach dem Pokalempfang

Klick auf die Standbilder startet die Übertragung - wird gestreamt ...

Medien-Info linker Clip: Video-Dateigröße 94,2 MB, Laufzeit 7:47 Min; rechter Clip: Video-Dateigröße 221 MB, Laufzeit 16:47 Min
MP4-Dateien (MPEG-4, QuickTime-Format), Video-Codecs: AVC (Advanced Video Codec), Audio-Codecs: AAC (Advanced Audio Codec)

 Copyright Fotos & Videos A.Protze, Klick auf die Bilder vergrößert bzw. startet die Videoclips ...

 

 

Zum Archiv 2016/17 ...